keyvisual



Alt Erpilla
Willkommen/Aktuelles
Über den Heimatorden
Historisches
Ordensstiftung
Ordensbild
Ordenskapitel
Ordensjubiläum
Ordensträger/-innen
Aktivitäten
Kontakt
Impressum

Die künstlerische Gestaltung des Ordens


Die für ihren Heimatort Erpel in vielfältiger Weise wirkenden Gebrüder Brandenburg waren bekannt für handwerklich und künstlerisch hervorragende Arbeiten u. a. im karnevalistischen Wagen- und Bühnenbau, aber auch für meisterlich geschnitzte Wappenteller, die noch heute in vielen Familien einen Ehrenplatz haben. So verwundert es nicht, dass die künstlerische Gestaltung des Heimatordens Hans Brandenburg (1893 – 1966) übertragen wurde, zumal er wohl auch maßgeblich an der Idee der Ordensstiftung beteiligt war.

In einer zeitlos beeindruckenden Darstellung verbindet sein Ordensmotiv das Erpeler Wappen in Schildform mit dem mächtigen mittelalterlichen Neutor, durch das ein Blick auf den Ortskern bis hin zur Kirche angedeutet ist.Flankiert wird das Stadttor von zwei stolzen Stadtsoldaten in traditioneller Uniform mit Spitzhelm.
Trotz unwirklicherDimensionen erzeugen die vom Schriftzug * HEIMATORDEN • ALT ERPILLA * im Wappenbereich umfassten Bildelemente einen harmonischen Eindruck, der durch die dezente Farbtönung des Hintergrundes verstärkt wird.

Hans Brandenburg ist damit ein Meisterwerk gelungen, das damals wie heute zu den schönsten Ordensbildern zählt.


Top
GN 08.05.2017 | heimatorden@gmx-topmail.de